Unser Brokhausen

Bundesland: Nordrhein-Westfalen,
Regierungsbezirk: Detmold (Kreis Lippe)

Fläche (km²): 4,1 (3,2 % von Detmold)
Einwohner (Anzahl 2006): 620 (0,77 % von Detmold)
Geographische Lage: 51° 58′ nördliche Breite, 8° 55′ östliche Länge (Google Maps)
Ortsbürgermeister: Zur Zeit gibt es keinen Ortsbürgermeister

Wetterstation: Wetter aus Brokhausen

  • Landschaft
  • Baugestaltung
  • Spritzenhäuser
  • Brokhauser Geschichten
  • Brokhauser Kreisel
  • Die Kramer-Glocke
  • Stammtisch von 1991
  • Einwohnerverzeichnis v 1954
  • Historisches

 

Detmold-Brokhausen auf Wikipedia:

Brokhausen ist ein Ortsteil von Detmold und liegt etwa 4 km in nordöstlicher Richtung vom Stadtzentrum entfernt. Die benachbarten Detmolder Ortsteile sind Hakedahl, Klüt, Barkhausen und Mosebeck. Der Name Brok ist auf Bruch zurückzuführen, mit dem ein sumpfiges Gebiet bezeichnet wird. Aus dem Jahr 1621 existiert eine Urkunde, in der das damalige Dorf Brocksen genannt wird. Der Ort ist aber wesentlich älter, denn schon um 1390 gab es nachweislich einen Pothof in Brokhausen. Zum Pothof gehörte ein Teich, der noch heute als Dorfteich existiert. Er bildete den Mittelpunkt der ehemaligen Bauerschaft, die über Jahrhunderte hinweg aus verstreuten Höfen und Köttersiedlungen bestand. Heute kann man in dem Ortsteil gut erhaltene Fachwerkhäuser besichtigen. Ein sich alljährlich wiederholendes Schauspiel bildet der BrokhausenerOsterräderlauf.

Am 1. Januar 1970 wurde Brokhausen in die Kreisstadt Detmold eingegliedert.